Investition ins japanische Werk in Nasu

Im Bild der Battlax Sport Touring T32, Foto: Bridgestone

Bridgestone

Investition ins japanische Werk in Nasu

Der Reifenhersteller Bridgestone hat angekündigt umgerechnet rund 12,4 Millionen Euro in sein japanisches Werk in Nasu investieren zu wollen. Ziel sei es, die Lieferkapazitäten zu erweitern und das Geschäft mit Motorradreifen auszubauen. Die Produktion soll ab 2026 schrittweise um rund 90.000 Einheiten im Jahr hochgefahren werden.

Das Werk Nasu ist nach Unternehmensangaben das weltweit einzige, in welchem Bridgestone Motorradreifen gefertigt werden. Die Bike-Pneus tragen alle die Modellbezeichnung Battlax. 

Für die Fachtagung »bike & business« am 17. November in Unna hat „Motorradreifen Bridgestone Central Europe“ als Aussteller seine Teilnahme zugesagt. 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 6/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Anzeige

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren