Continental - Gib Gummi und mehr auch nach 150 Jahren

Vom 1. bis 6. Dezember 1926 fährt Susanne Körner mit einer Kompressor-Zweitakt-Dunelt 2000 Kilometer auf Continental-Sohlen, Foto: Continental

Continental

Gib Gummi und mehr auch nach 150 Jahren

Vor 150 Jahren, am 8. Oktober 1871, gründet der Bankier Moritz Magnus mit neun weiteren Investoren 1871 die Continental-Caoutchouc- und Gutta-Percha-Compagnie. Im Laufe ihrer Geschichte hat sie sich stets als starker Motor für die Entwicklung der gesellschaftlichen und individuellen Mobilität verstanden: Pferd, Fahrrad, Motorrad, Automobil und moderne Verkehrskonzepte. Alles, was die Menschen bis heute in Bewegung bringt, gehört zur Kernkompetenz des Konzerns. Im Geschäftsjahr 2020 beschäftigt Continental weltweit rund 235.000 Mitarbeiter.

Ein Highlight der Firmenhistorie aus Sicht der Motorradreifensparte: 55 Jahre nach der Firmengründung fuhrt die Sportlerin Susanne Koerner Anfang Dezember 1926 auf einem Continental-bereiften Motorrad des englischen Herstellers Dunelt von Berlin nach Birmingham. Was die Pionierin der Frauen-Power auf zwei Rädern vor 95 Jahren in diesen sechs Tagen erlebte, schilderte sie in der „Echo-Continental“, einem Kundenmagazin, das von 1913 bis 1941 erschien. Zur Einleitung schrieb die Redaktion damals: „Von der bekannten Motorsportlerin Susanne Kœrner wurde eine sportliche Höchstleistung ausgeführt, die in der in- und ausländischen Presse große Beachtung fand. Fräulein Kœrner legte auf einem contibereiftem Kraftrad bei ungünstigen Witterungsverhältnissen die etwa 2000 km lange Strecke Berlin – Birmingham in sechs Tagen zurück. Sie vollbrachte damit eine Leistung, die selbst für einen geübten Sportsmann sehr beachtenswert sein würde.“

Eine Chronologie der größten Meilensteine der Unternehmensgeschichte von Continental lässt sich auch auf der Unternehmenswebsite nachlesen.

Darüber hinaus erscheint am 25. Oktober 2021 die Chronik von Paul Erker und Jens Fehlhaber: „150 Jahre Continental. The Skill of Transformation“. 412 Seiten. De Gruyter Oldenbourg.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren