Piaggio - Gemeinsam mit BP auf dem Elektrotrip

Foto: Piaggio

Piaggio

Gemeinsam mit BP auf dem Elektrotrip

Der italienische Hersteller Piaggio und der Energiekonzern BP wollen gemeinsam die Elektromobilität von zwei- und dreirädrigen Fahrzeugen nach vorne bringen und haben dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Im Fokus stehen Elektromotorräder, Motorroller und kompakte Nutzfahrzeuge – die Fahrzeugklasse, die im globalen Maßstab am stärksten elektrifiziert sei, wie die beiden Unternehmen mitteilen.

44 Prozent der Verkäufe und ein Viertel der bestehenden weltweiten Flotte seien bereits heute schon elektrisch. Seriösen Schätzungen zufolge könnte der Anteil der Stromer bis 2040 auf über 80 Prozent ansteigen. Die Zahl der zwei- und dreirädrigen Elektrofahrzeuge weltweit könnte sich weltweit auf 750 Millionen Einheiten verdreifachen.

In die Kooperation bringt Piaggio die Fahrzeuge und BP die Infrastruktur ein. Mit im Boot sitzt auch das Joint Venture Jio-bp von BP in Indien, spezialisiert auf das Batterielade- und Batterietauschstationen. Der Energiekonzern BP will in zehn Jahren weltweit rund 70.000 öffentliche Ladepunkte betreiben.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren