mobile.de - Digitales Live-Event für Händler

Foto: mobile.de

mobile.de

Digitales Live-Event für Händler

„Handel trifft Zukunft“ – unter diesem Motto startet der Onlinemarktplatz mobile.de seine erste digitale „mo:re Konferenz“. Anlass, dieses neue Wissensvermittlungsformat ins Leben zu rufen, seien die sich ändernden digitalen Kundenerwartungen, neue Mobilitätskonzepte und Antriebsformen.

Der Auto- und Motorradhandel befinde sich in einer Phase des Umbruchs, teilt mobile.de mit. Als Partner des Handels will der nach eigenen Angaben größte Fahrzeugmarkt Deutschlands den wichtigen Fragen der Branche auf den Grund gehen und veranstaltet mit der „mo:re Konferenz – Signale des Wandels“ am 2. Dezember 2021 das erste digitale Live-Event für Händler. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Digitalkonferenz soll Antworten, auf unter anderem folgende Fragen geben: Was erwarten die Kunden von morgen? Wie sollen Kfz-Betriebe alternative Mobilitätskonzepte richtig einsetzen und was bedeutet der Übergang zu Elektroantrieben für den Handel?

Auf der Konferenz will mobile.de erstmalig umfangreiche Daten der eigenen Nutzer vorstellen und datengetriebene Analysen und Prognosen auf der Show-Bühne präsentieren. „Die Automobilwirtschaft ist eine der spannendsten Branchen Deutschlands. Was uns alle heute und vor allem morgen bewegt möchten wir gerne mit dem Handel besprechen um die Signale des Wandels richtig zu deuten“, sagt Patricia Lobinger Geschäftsführerin ad interim bei mobile.de. Dazu wollen sich die Organisatoren auf interne und externe Experten stützen, relevante Markt- und Konsumentendaten vorstellen und ganz praktische Tipps für die User geben sowie mit Best-Practice-Beispielen inspirieren.

Durchs Programm führen die bekannte TV-Moderatorin Lina Van de Mars und Martin Fräder, Head of Sales bei mobile.de. Statista als offizieller Partner der mo:re-Konferenz liefert Zahlen und Fakten aus der E-Automotive-Welt.

Weitere Vorträge die auf dem Programm stehen:

  • Fabian Neidhardt, Journalist und Autor, zum Autokauf und Mobilität in der Vielleicht-Ära der sogenannten „Generation Maybe“.
  • Don Dahlmann, Journalist und Autor, widmet sich dem Thema: Die Mobilität der Zukunft ist digital.
  • Frank Fichert, Praxistrainer für Autohändler, spricht über den Faktor Mensch beim Fahrzeugkauf und die Digitalisierung als Mittel zum Zweck.

Last but not least geben Vertreter namhafter Autohäuser wie zum Beispiel Belinda Dreilich, Geschäftsführerin der Erkner-Gruppe oder Anne Papenfuß, Teamleiterin Gebrauchtwagen beim Autohaus Liliensiek, Einblicke in ihre Social-Media-Arbeit oder erläutern, wie sie sich das Autohaus der Zukunft vorstellen.

Weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeit.
 

Aktuelle Ausgabe

bike & business 1/2022

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren